Einstrahlungsdaten für jeden Ort des Planeten.

Die Meteonorm ermöglicht Ihnen einfachen Zugriff auf präzise Daten der Einstrahlung, Temperatur und weiterer Wetterparameter für jeden Ort der Welt. [ weiter ]

METEONORM

...die globale meteorologische Datenbank für Ingenieure, Planer und Universitäten. [ weiter ]

Klima

Störche machen im Winter auf Frühling

Trotz der Kälte denken die Störche schon an den Frühling. Nur so ist erklärbar, dass sie die Horste im Neeracherried und in Steinmaur bereits jetzt in Beschlag genommen haben.

Das Storchenpaar verbringt viel Zeit auf dem Horst beim Neeracherried. Bild: Sibylle Meier

Der Weissstorch ist ein Zugvogel. Das heisst, er verbringt den Winter in südlichen Gefilden, wo sich noch genügend Nahrung finden lässt. Eigentlich ist der stolze Vogel ein Langstreckenzieher, der im Herbst in Gebiete südlich der Sahara fliegt – oder besser gesagt segelt, denn er nützt die Aufwärme, um sich tragen zu lassen. Da diese Thermik über dem Meer fehlt, ziehen viele Störche über Spanien und wechseln den Kontinent bei Gibraltar.

Sesshafte Störche

Im Verlauf der Jahre haben aber immer mehr dieser Langschnabligen festgestellt, dass es sich auch im Süden der Iberischen Halbinsel gut überwintern lässt. Andere wiederum machen sich erst gar nicht Mehr die Mühe, die Strapazen des Zugs auf sich zu nehmen. Sie bleiben hier. Offensichtlich reicht ihnen das Nahrungsangebot, was wiederum auf ein wärmeres Klima hinweist. [weiter]