Aktuelle Pollenprognose

Detaillierte Pollenprognose für die Schweiz [ weiter ]

Pollen Ausland

Nützliche Links zu Pollenprognosen und Polleninformationen im Ausland. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Pollen

Keine Bagatelle: Heuschnupfen bei Kindern

Rund 10 bis 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind von einer Pollenallergie betroffen. Die meisten Kinder erkranken ab dem Kindergartenalter an Heuschnupfen und viele von ihnen entwickeln später auch ein Asthma. Entgegenwirken kann eine frühzeitige Behandlung.

Je nach Ausmass und Dauer der Beschwerden sind weitere medikamentöse Therapien sinnvoll. Foto: Bess Hamiti / Pexels.

Erkranken Kinder bereits früh an Heuschnupfen, ist das Risiko sehr hoch, dass die Allergie von den oberen Atemwegen auf die Lunge übergreift. Dies zeigen diverse Studien. Forschende konnten aber auch aufzeigen: Wird die Pollenallergie frühzeitig richtig behandelt, kann dieser Etagenwechsel eher verhindert werden. «Darum ist es sehr wichtig, dass bei Symptomen eines Heuschnupfens eine Abklärung durch die Ärztin, den Arzt erfolgt», sagt Brigitte Baru, Expertin bei aha! Allergiezentrum Schweiz.

Medikamente helfen

Das heisst: Neben dem Vermeiden des Kontakts mit Allergenen – was bei Kindern und Pollen nicht immer einfach ist – gilt es, die Symptome zu behandeln. Dabei reichen Antihistaminika, die die allergische Reaktion hemmen, häufig aus. [weiter]

Links