UV Index

UV Index und Prognose von MeteoSchweiz [ weiter ]

UV-Index

UV - Strahlung - Unsichtbare Gefahr für die Haut

Wer sich vor einem Sonnenbrand schützen will, bleibt im Schatten, trägt dunkle, lange Kleidung oder cremt sich mit genügend Sonnencreme ein. Doch viele Sonnenanbeter vernachlässigen diese Regeln und schaden damit ihrer Haut.

UV-Strahlen – Die unsichtbare Gefahr für die Haut

Mit Hilfe der Sonne produziert unser Körper lebenswichtiges Vitamin D. Es dient der Versorgung der Knochen und der Steuerung des Nervensystems. Die Sonne tut aber auch unserem Gemüt gut. Kein Wunder also, lockt sie uns im Sommer nach draussen.

Doch die energiereiche UVA- und UVB-Strahlung des Sonnenlichts kann in zu hohen Dosen der Haut schaden und im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen.

Dermatologe Günther Hofbauer vom Universitätsspital Zürich vergleicht Bräune gar mit Fieber: «Wenn wir Fieber haben, dann fühlen wir uns krank und wissen, dass etwas mit unserem Körper nicht stimmt. Bräune ist wie Fieber. Mit dem vermeintlich schönen, dunkleren Teint verteidigt sich unser Körper nach einer Verletzung durch schädliche UV-Strahlung.» Spezielle Hautzellen werden durch das UV-Licht angeregt und bilden nach wenigen Stunden den Farbstoff Melanin. Das Pigment schützt die Hautzellen und die unter ihnen liegenden Hautschichten vor der UV-Strahlung – man spricht von der Bildung einer Lichtschwiele. Als Nebeneffekt der Pigmentbildung nimmt die Haut eine bräunliche Färbung an. Die Bildung von Melanin braucht Zeit, Sonnenbräune entsteht deshalb erst nach mehreren Tagen. [weiter]

Links