UV Index

UV Index und Prognose von MeteoSchweiz [ weiter ]

UV-Index

Auf der Sonnenseite – aber gut geschützt

An einem Sonnentag sucht man sich am besten Schattenplätze, meidet die Mittagssonne (11 bis 15 Uhr) und verwendet Cremes mit hohem Lichtschutzfaktor (ab LSF 30). Wer sensible Haut hat, greift am besten zu Lotionen, die frei von heiklen Stoffen sind.

Inhaltsstoffe von Sonnenschutzmitteln oder Kosmetikprodukten, können mit der UV-Strahlung reagieren, und Agne auslösen. Foto: Johannes Plenio / Pexels

Mythos Sonnenallergie

Gerötete, juckende Haut, Pusteln oder Quaddeln – alles Symptome, die im Volksmund allgemein als Sonnenallergie bezeichnet werden. Nur selten ist es aber wirklich eine Allergie im Sinne einer überschiessenden Immunreaktion. Meistens handelt es sich um eine polymorphe Lichtdermatose oder eine Mallorca-Akne. Es hilft, die betroffenen Hautstellen zu kühlen und die Sonne zu meiden.

Vorbeugung möglich?

Verantwortlich für die Hautreaktionen einer polymorphen Lichtdermatose ist die ungewohnt hohe UVA- und/oder UVB-Strahlung. [weiter]

Links