Messwertkarten

Automatisierte Messwertkarten entwickelt von MeteoSchweiz in Zusammenarbeit mit dem Geoportal des Bundes (swisstopo). [ weiter ]

Einstrahlungsdaten für jeden Ort des Planeten.

Die Meteonorm ermöglicht Ihnen einfachen Zugriff auf präzise Daten der Einstrahlung, Temperatur und weiterer Wetterparameter für jeden Ort der Welt. [ weiter ]

Historical Weather

Find historical weather by searching for a city, zip code, or airport code. [ weiter ]

Messtechnik METEOTEST

Meteorologische Messtechnik nach Bedarf [ weiter ]

METEONORM

...die globale meteorologische Datenbank für Ingenieure, Planer und Universitäten. [ weiter ]

Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Meteo Wissen

Das Farbenspiel der Blätter

Wenn die Blätter an den Bäumen bunt werden, ist klar: Der Herbst ist da. Jedes Jahr verwandelt dieses Naturspektakel unsere Wälder in bunte Kunstwerke. Die Bäume wissen genau, was sie zu tun haben, um sich auf den nahenden Winter vorzubereiten.

Die gelben und roten Farben der Blätter dieses Japanischen Ahorns kommen zum Vorschein, wenn das grüne Chlorophyll verschwindet. Foto: Takashi .M, flickr.com

Wenn im Spätherbst noch die letzten Blätter an den Bäumen hängen, kann man kaum glauben, dass da vor wenigen Monaten noch ein sattgrünes Blätterdach die Baumkrone bedeckte. Im Sommer enthalten die Blätter der Laubbäume grünes Chlorophyll, welches für die Photosynthese benötigt wird. Diese Pigmente fangen die Energie des Sonnenlichts ein, damit die Pflanze Stärke herstellen kann. Dabei werden alle Wellenlängen bis auf den grünen Anteil des Lichtspektrums absorbiert – weshalb die Blätter zu dieser Jahreszeit im satten Grün erscheinen.

Doch im Herbst ändert sich dies dramatisch. Innert weniger Wochen verfärbt sich die Baumkrone von grün, über gelb und rot, bis nach braun.

Wieso werden die Blätter bunt?

Wenn im Herbst die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, erkennt der Baum, dass ihm schon bald nicht mehr genügend Licht zur Verfügung stehen wird, um weiter Photosynthese zu betreiben. Nun gilt es, sich für den kommenden Winter zu wappnen. [weiter]

_____________________________________________

Wie man den Igel bettet, so liegt er

Zahlreiche Tiere sind bereits dabei, Wintervorkehrungen zu treffen, wie zum Beispiel der Igel. Wir sagen Ihnen, wie Sie den stacheligen Gesellen dabei unterstützen können und ihm einen angenehmen Winterschlaf bescheren.

Dem Igel kann über den Winter einfach geholfen werden. Foto: Alexas_Fotos, via pixabay

Im Herbst suchen sich Igel einen geschützten Platz, welchen sie mit Gräsern, Blättern und Ästchen zum kugelförmigen Nest ausbauen. Dort rollen sie sich zum Schlaf zusammen und überwintern so. Ab und zu wachen sie auf, leeren Darm und Blase und schlafen weiter. Igel bauen ihre Winterquartiere mittlerweile vermehrt auch in Siedlungsgebieten, da sie hier gute Lebensbedingungen vorfinden. Das bedeutet, dass man bei der bevorstehenden Garten-Einwinterung einiges für Igel tun kann und ihnen so einen angenehmen Winterschlaf ermöglicht.

Chemische Mittel vermeiden

Wer Igel mag, verzichtet auf den Gebrauch von Schneckenkörnern und anderen Bioziden im eigenen Garten. So laufen die Igel, welche dort ihren Winterspeck anfressen nicht Gefahr, vergiftet zu werden. [weiter]