Schneekarten

Infos zu Neuschnee, Schneehöhe, Schneeprofile des WLS - Institut für Schnee- und Lawinenforschung [ weiter ]

Messwertkarten

Automatisierte Messwertkarten entwickelt von MeteoSchweiz in Zusammenarbeit mit dem Geoportal des Bundes (swisstopo). [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Expedition Weather

Weltweit professionelle Prognosen für Ihr Abenteuer. [ weiter ]

Wetter & Freizeit

Bergsteigen für Anfänger – das solltet Ihr wissen!

Heute machen wir den Einstieg in das Thema einmal kurz und schmerzlos.

Bergsteigen ist Sport, der eine gute Kondition und allgemeine Fitness voraussetzt.

Es geht ums Bergsteigen für Anfänger! Und jetzt kann sich gleich jeder einmal überlegen, was er denn unter dem Begriff „Bergsteigen“ versteht. Vielleicht einfach nur Berge zu besteigen? Gehören dann da auch eher gemäßigte Mittelgebirgsgipfel wie der Brocken oder die Wasserkuppe dazu? Würde wirklich irgendwer sagen, dass er zum Bergsteigen in den Spessart fährt? Oder ist Bergsteigen für Euch vielleicht das, was man auch als Hochtour bezeichnen würde? Also Gipfel im hochalpinen Terrain besteigen und das mit ordentlich Gletscherkontakt und Kletterei. Also auf jeden Fall Touren wie Mont Blanc oder Großglockner. Wo aber ordnen sich dann Berge wie die Zugspitze oder der Watzmann ein? Wandern ist das ja nun auch nicht mehr. Und wo bleiben Klettersteige, vor allem dann, wenn sie auf einen Gipfel führen? [weiter]

_____________________________________________

Top 5 – Die schönsten Velostrecken der Schweiz

Die wärmere Jahreszeit ist da – und somit auch wieder die Zeit für ausgiebige Velotouren. Wir haben die schönsten Strecken der Schweiz herausgesucht.

Mit dem Velo die Serpentine genießen. Foto: Schweiz Tourismus

Velostrecken Schweiz: Die Nord-Süd-Route von Basel nach Chiasso

Einmal quer durch die schöne Schweiz führt die Nord-Süd-Route, die als Nummer 3 der nationalen Velostrecken ausgezeichnet ist. Auf 385 Kilometern, was bei durchschnittlichem Tempo etwa acht Tagesetappen entspricht, führt der Weg von Basel über Luzern, Andermatt und den steilen Gotthardpass hinüber zum Sonnenkanton Tessin. Das erfordert natürlich eine gehörige Portion Kondition. Belohnt wird man mit einigen der schönsten Highlights der Schweiz: die Basler Altstadt, die bemalten Giebel in Aarau, die Urlandschaft des Vierwaldstättersees und die sanfte Landschaft des Tessins.
Länge: 385 Kilometer; Dauer: 8 Tage; Kondition: mittel bis schwer.

Mein Besichtigungs-Tipp:

Nur einen kleinen Schlenker vom Veloweg entfernt am Vierwaldstättersee befindet sich der Hammetschwand-Lift, mit 152 Metern der höchste Freiluftaufzug Europas. [weiter]