Schneekarten

Schneesituation mit Karten zu Neuschnee und Schneehöhen des Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF. [ weiter ]

Lawinenbulletin

Aktuelle Gefahrenkarte des Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF. [ weiter ]

METEO SHOP

Mit vielen Artikeln rund ums Wetter und vieles mehr. [ weiter ]

Wetter Prognosen

Das Schweizer Wetter in den nächsten 4 Tagen. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Wetter Heute

Die Wetter-Entwicklung für den laufenden Tag. [ weiter ]

Aussichten für Freitag, 28. Januar 2022

-1°
-4°
-2°
14°
-5°
Sonnenaufgang08:01
Sonnenaufgang17:23

Allgemeine Lage

Das wetterbestimmende Hoch verflacht über der Schweiz allmählich und wird in Richtung Atlantik zurückgedrängt. Gleichzeitig stösst ein Schwall Kaltluft von der Nordsee in Richtung Mitteleuropa vor.

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Der Nebel baut seine graue Schicht über dem Mittelland in den Morgenstunden bis in eine Höhe von 700 bis 800 Metern auf. Knapp darüber gleiten die ersten Sonnenstrahlen über das wellende Nebelmeer. In der ersten Hälfte des Donnerstag ziehen mit der hohen Nordströmung ein paar Schleierwolken über die Bündner Gipfel. Ansonsten wird die Sonne hier auf ihrem Weg über den Himmel kaum gestört. In der Nebelsuppe werden knapp 2 Grad erreicht, die Winterkraft der Sonne und die milde Höhenluft sorgt in den Gipfelgebieten für einen kurzen Sprung der Nullgradgrenze auf knapp 2800 Meter. Tagsüber frischt der Wind aus Nordwesten kräftig auf.

Westschweiz und Wallis:

Der Nebel baut seine graue Schicht über dem Mittelland in den Morgenstunden bis in eine Höhe von 700 bis 800 Metern auf. Knapp darüber gleiten die ersten Sonnenstrahlen über das wellende Nebelmeer. In der ersten Hälfte des Donnerstag ziehen mit der hohen Nordströmung ein paar Schleierwolken über die Walliser Gipfel. Ansonsten wird die Sonne hier auf ihrem Weg über den Himmel kaum gestört. In der Nebelsuppe werden knapp 2 Grad erreicht, die Winterkraft der Sonne und die milde Höhenluft sorgt in den Gipfelgebieten für einen kurzen Sprung der Nullgradgrenze auf knapp 2800 Meter. Tagsüber frischt der Wind aus Nordwesten kräftig auf.

Südschweiz und Engadin:

Hohe Wolkenfelder können die Sonne am Donnerstag zeitweise etwas dämpfen. Das Wetter bleibt jedoch trocken, mehrheitlich freundlich und oft sonnig. Der Nordwind ist vorübergehend etwas schwächer, die Temperatur erreicht rund 7 Grad.

Willkommen bei meteo.ch°!

Heute wird es am frühen Morgen... [ weiter ]
Wetter-Prognosen für die nächsten 4 Tage... [ weiter ]