METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Lawinen

Lawinensicherheit - Gefahrenzeichen

Sicherheitsexperten Walter Würtl und Peter Plattner erklären, auf welche Gefahrenzeichen man unbedingt achten muss und wie man sich in einer Gruppe sicher im Gelände bewegt.

Suchtrupp nach einem Lawinenabgang. Foto: Mauritius images / Dietmar Walser

Gefahrenzeichen kennen

Um zu beurteilen, wie lawinengefährdet das Gelände ist, muss man fünf Gefahrenzeichen kennen:

  • frischer Triebschnee (erkennbar an Windzeichen wie Dünen und Wechten im Gelände)
  • frische Lawinen
  • mehr als 30 cm Neuschnee während der Tour
  • Durchfeuchtung der Schneedecke (durch Regen, hohe Temperatur und Sonneneinstrahlung)
  • Risse in der Schneedecke und Setzungsgeräusche (hörbares Knallen und Ächzen in der Schneedecke, auch „Wumm-Geräusche“ genannt)

Stellt man eines dieser Gefahrenzeichen im Gelände fest, sollte man ausweichen oder umkehren. [weiter]

Links