Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Luftreinhaltung

Kompetente Beurteilung der Luftbelastung lokal, regional und national von METEOTEST [ weiter ]

Wetter & Gesundheit

Mythen im Check: Was wirklich hinter diesen Gesundheitstipps steckt

Für die richtige Ernährung, Schlaf und Fitness bieten sich zahlreiche Informationen an. Was stimmt wirklich? Die grössten Gesundheits-Mythen im Check.

Zwei Liter Wasser pro Tag nutzen viele als Guideline. Foto: AFP/Archiv

Überall wird man mit Informationen zur Gesundheit konfrontiert. Umso ist es schwieriger zu wissen, was wirklich wahr ist. Oft halten wir an Mythen fest, ohne wirklich zu wissen, ob diese wissenschaftlich belegt sind.

Ob acht Stunden Schlaf oder 10'000 Schritte am Tag: Was ist an diesen gängigen Gesundheits-Mythen wirklich dran?

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages

«Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler»: dieser Spruch hält sich wacker, wenn es um unsere Essgewohnheiten geht. Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages, heisst es. Es soll den Stoffwechsel in Schwung bringen und Energie für den Tag liefern. [weiter]

_____________________________________________

3 Tipps, wie man das Beste herausholt

​​​Morgens zu joggen kann echt Überwindung kosten. Wenn Sie es richtig anstellen, wird der Sport zum Spass und bringt auch Ihrer Gesundheit Vorteile.

Mit Köpfchen und Struktur joggen (Bild Greg Rosenke on Unsplash)

Zugegeben, die meisten von uns haben eine bestimmte Vorstellung davon, wie ein perfekter Morgen aussehen soll. Frühs Joggen zu gehen, gehört wohl eher nicht dazu. Doch für die Gesundheit und das persönliche Wohlbefinden ist das Training in den Morgenstunden sehr zu empfehlen. Zum einen ist da der psychologische Effekt, wenn man noch vor den Aufgaben des Tages eine Sporteinheit absolviert hat. Zum anderen gibt die frühe Aktivität einen Energieschub, der lange anhält. Nicht zu verachten ist auch der Effekt, den das Joggen am Morgen auf den Körper hat. Weil es meist nüchtern ausgeführt wird, kommt der Fettstoffwechsel eher in Gang als sonst.

Wäre da nur noch der innere Schweinehund, den es zu überwinden gilt. Wir haben 3 Tipps für Sie, wie Sie zum erfolgreichen Morgenläufer werden. [weiter]