METEO - SHOP

Der Internet Shop vom Profi für alles rund ums Wetter [ weiter ]

Windkarte Schweiz

Windprognosen [ weiter ]

Schweizer Webcams

Wie sieht es momentan in der Schweiz aus? Machen Sie sich ein Bild! [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

ETH Radar (ZH/LU und Innerschweiz

Genaues und immer aktuelles lokales Radarbild (ETH Zürich) [ weiter ]

Aussichten für Freitag, 28. Januar 2022

-1°
-4°
-2°
14°
-5°
Sonnenaufgang08:00
Sonnenaufgang17:25

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Vorerst tümmeln sich über und um uns die Restwolken der Nacht. In der Dunkelheit hat der kräftige Höhenwind kalte Nordluft in die Bündner Berggebiete gebracht, sodass die Höchstwerte hier tagsüber weit unter dem Gefrierpunkt bleiben. Die Nullgradgrenze erreicht nur noch knapp 1000 Meter. Vom Alpstein, über das Rheintal bis hin zum Calanda fällt vor allem am Vormittag Schnee aus der grauen Decke. Auch die zentralen Voralpen werden von leichtem Schneefall begleitet. In der zweiten Tageshälfte trocknet es verbreitet ab und vereinzelt zeigt sich etwas Sonnenschein. Die Temperatur erreicht im Mittelland knapp 5 Grad.

Westschweiz und Wallis:

Vorerst tümmeln sich über dem Mittelland die Restwolken der Kaltfront, die uns in der vergangenen Nacht ziemlich frostige Höhenluft gebracht hat. Die Nullgradgrenze liegt noch bei knapp 1000 Metern. In den niedrigen Lagen hingegen wurde der Kaltluftsee ausgeräumt, so erreicht das Thermometer gegen Mittag stolze 6 Grad an. Um diese Zeit hat sich die Sonne verbreitet einen Weg durch das dichte Grau gebahnt und strahlt für den Rest des Tages vom meist blauen Himmelszelt.

Südschweiz und Engadin:

Am Freitag nimmt der Nordwind deutlich zu. Das Wetter ist trocken, sonnig und mild mit bis zu 13 Grad. Nur im Engadin sind einzelne Wolkenfelder aus Norden möglich.

Links