Strassenzustand GR

Aktueller Strassenzustand für den Kanton Graubünden. [ weiter ]

Niederschlags-Radar

Niederschlags-Radar - aktueller Radarfilm (c) METEOTEST [ weiter ]

METEO - SHOP

Der Internet Shop vom Profi für alles rund ums Wetter [ weiter ]

Pässewetter Schweiz

Aktuelle Prognosen für das Wetter der Schweizer Pässe. [ weiter ]

Gewitter

Aktuelles Gewittergeschehen auf der Schweizerkarte (blids.de / SIEMENS) [ weiter ]

Niederschlags-Radar

Das Radarbild wird alle 10 Minuten aktualisiert. (NZZ Online) [ weiter ]

Windkarte Schweiz

Windprognosen [ weiter ]

Swisswebcams

Wie sieht es momentan in der Schweiz aus? Machen Sie sich ein Bild! [ weiter ]

Temperatur Europa

Provided by wetterzentrale.de [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

ETH Radar (ZH/LU und Innerschweiz

Genaues und immer aktuelles lokales Radarbild (ETH Zürich) [ weiter ]

Prognosen für Dienstag, 23. September 2014

16°
15°
17°
21°
13°
20°
Sonnenaufgang07:19
Sonnenaufgang19:26

Deutschschweiz, Nord- und Mittelbünden:

Zwischen Alpstein und Engadin sinkt die Luft und erwärmt sich. Dadurch steigt die Nullgradgrenze erneut auf rund 3600 Meter. Gleichzeitig trocknet die Luft ab. Die trockenste Schicht wird tagsüber in Höhenlagen um 2500 Meter erwartet. Es ist möglich, dass die relative Feuchte gegen 10 Prozent strebt. Das bedeutet eine ausgezeichnete Fernsicht. In windgeschützten Lagen kann es am Morgen und frühen Vormittag zu Bodennebel kommen. Der mögliche Nebel löst sich infolge Sonneneinstrahlung und des Einmischens trockenerer Luft durch die Bise auf. Der Nordostwind weht während des ganzen Tages, am stärksten in der Westschweiz.

Westschweiz und Wallis:

Über der Westschweiz sinkt die Luft und erwärmt sich. Dadurch steigt die Nullgradgrenze erneut auf rund 3600 Meter. Gleichzeitig trocknet die Luft ab. Die trockenste Schicht wird tagsüber in Höhenlagen um 2500 Meter erwartet. Es ist möglich, dass die relative Feuchte gegen 10 Prozent strebt. Das bedeutet eine ausgezeichnete Fernsicht. In windgeschützten Lagen kann es am Morgen und frühen Vormittag zu Bodennebel kommen. Der mögliche Nebel löst sich infolge Sonneneinstrahlung und des Einmischens trockenerer Luft durch die Bise auf. Im Genferseebecken weht eine kräftige Bise. Die höchsten Windgeschwindigkeiten werden über dem Petit Lac erwartet.

Südschweiz und Engadin:

Nach dem kräftigen Nordwind stellt sich am Dienstag ruhiges und vorwiegend sonniges Wetter ein. Weil der Nordföhn fehlt und kühlere Luft die Täler gefüllt hat, erreicht die Tageshöchsttemperatur nicht mehr die Werte vom Vortag.

Links