UV Index

UV Index und Prognose von MeteoSchweiz [ weiter ]

UV-Index

Die gesunden Seiten der Sonne nutzen!

Sonnenstrahlen sind gefährlich – das haben wir verinnerlicht. Doch auch zu wenig Sonne kann Ihrer Gesundheit schaden. Die aktuellen Empfehlungen zum richtigen Mass.

Die UV-Belastung ist von mehrer Faktoren abähngig, wie z.B. von den Schadstoffen, die sich in der Luft befinden.

Nach kalten und verregneten Wochen ist die Sehnsucht nach Sonne besonders gross. Die warmen Strahlen sind eine Wohltat auf der Haut, und das Licht hebt die Laune. Das ist nicht nur subjektives Empfinden, sondern wissenschaftlich bewiesen. Ab einer bestimmten Helligkeit wird Serotonin ausgeschüttet. Der Botenstoff macht wach, heiter und aktiv. Allerdings meldet sich auch gleich das schlechte Gewissen: Achtung, UV-Strahlung, Hautkrebsgefahr! Also schirmen wir uns ab.

Überraschende Ergebnisse

Doch gerade in jüngster Zeit fokussieren Fachleute auf die positiven Effekte des Sonnenlichts. Denn nicht nur zu viel, auch zu wenig UV-Strahlung gefährdet die Gesundheit. Schwung in die Diskussion brachte eine schwedische Langzeitstudie. Befragt wurden dafür 30'000 Frauen im Alter von 25 bis 64 Jahren. Das überraschende Ergebnis: Jene Schwedinnen, die die Sonne mieden, hatten nach 20 Jahren ein doppelt so hohes Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben, als jene Frauen, die sich am häufigsten sonnten. [weiter]

Links