Aktuelle Pollenprognose

Detaillierte Pollenprognose für die Schweiz [ weiter ]

Feinstaub Schweiz

Feinstaub Schweiz - aktuelle Karte der Belastung [ weiter ]

Pollenflugkalender 2017

Der Kalender zeigt jahreszeitliche Verbreitung der Pollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. [ weiter ]

Luftreinhaltung

Kompetente Beurteilung der Luftbelastung lokal, regional und national von METEOTEST [ weiter ]

Wetter & Gesundheit

Tipps und Tricks auf dem Handy: Mit einer App gegen die Zeckenplage

Forscher entdecken neue Übertragungswege. Lassen sich die Spinnentiere mit biologischen und digitalen Bekämpfungsstrategien stoppen?

Bei der Auwaldzecke war bisher bekannt, dass sie vor allem Hunden befallen. © Keystone

Endlich ist der Sommer da und lockt uns ins Freie zum Grillieren und Wandern. Wenn da nur die Zecken nicht wären: Die Spinnentiere ernähren sich von Tier- und Menschenblut und können Krankheitserreger wie Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Eine Infektion mit FSME-Viren kann zur gefürchteten Hirnhautentzündung führen.

Nun haben Forscher erstmals nachgewiesen, dass neben dem Gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus), der am häufigsten vorkommenden Zeckenart in unseren Breiten, noch ein weiteres Spinnentier FSME-Viren überträgt: die sogenannte Auwaldzecke (Dermacentor reticulatus). [weiter]

_____________________________________________

Training: Mit diesen 7 Tipps trotzen Sie der sommerlichen Hitze

Der Schweiss läuft, das Glacé auch und in der Badi starren wir uns gegenseitig gnadenlos auf die Figur. Kein Zweifel: Der Sommer ist da. Sport ist auch jetzt für viele ein Muss, denn er hilft nicht nur beim Abschalten und Regenerieren, sondern sorgt auch für den perfekten Auftritt auf dem Badi-Laufsteg.

Bei anhaltenden Temperaturen über 30 Grad ist es ratsam, den Körper abzukühlen, damit einem die Hitze nicht ernsthaft zu schaffen macht.
Bild: Getty Images

Doch wer jetzt unvorbereitet los rennt, riskiert womöglich seine Gesundheit. Wenn die Sonne vom Himmel sengt, braucht unser Körper deutlich mehr Aufmerksamkeit als bei moderaten Temperaturen. Was gilt es beim Training in der Sommersonne zu beachten? Das Health-Team von Gesund und Digital hat die 7 wichtigsten Punkte zusammengestellt:

1. Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwindel sind Anzeichen einer Überhitzung und sollten ernstgenommen werden. Hören Sie auf Ihren Körper und ziehen Sie sich in den Schatten zurück!

2. Ab in den Schatten sollten Sie auch, wenn Sie Ihre Sonnencreme vergessen haben. Wer selber rot wie ein Krebs ist, wird keiner Frau der Welt den Rücken eincremen dürfen. 

[weiter]