Schneeinfo

Aktuelle Informationen zur Schneelage in der Schweiz. [ weiter ]

Strassenzustand GR

Aktueller Strassenzustand für den Kanton Graubünden. [ weiter ]

Schneehöhe

Aktuelle Informationen zur Schneehöhe in der Schweiz. [ weiter ]

Lawinenbulletin

Aktuelle Gefahrenkarte des SLF. [ weiter ]

Niederschlags-Radar

Niederschlags-Radar - aktueller Radarfilm (c) METEOTEST [ weiter ]

Pässewetter Schweiz

Aktuelle Prognosen für das Wetter der Schweizer Pässe. [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Schneehöhen

Skifahrer kollidieren öfter wegen Schneemangel

Die Zahl der Zusammenstösse auf Skipisten über die Feiertage hat Rekordhöhe erreicht. Wegen des Schneemangels ist die Gefahr gestiegen.

Kunstschnee und wenig Ausweichmöglichkeiten führen zu mehr Kollisionen auf Skipisten: Piste in Gstaad. (30.12.2015) Bild: Peter Klaunzer/Keystone

Die prekären Schneeverhältnisse über die Feiertage führten dazu, dass mehr Schneesportler zusammenstiessen. Bereits in den letzten Jahren hatte die Anzahl an Kollisionen als Unfallursache leicht zugenommen. Auch der Kunstschnee fordert die Skifahrer.

«Wir verzeichneten über die Feiertage eine höhere Anzahl an Kollisionsunfällen als im Vorjahr», sagt Christoph Sommer vom Kantonsspital Graubünden auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Sommer ist Chefarzt der Unfallchirurgie.

Ausweichmöglichkeiten fehlen

Laut Sommer mussten 14 Prozent der Verletzten von Heiligabend bis zum 3. Januar wegen der Folgen von Zusammenstössen behandelt werden. «Im Vorjahr gaben nur 5 Prozent der Verletzen eine Kollision als Unfallursache an.»

Grund für die Zunahme dieser Unfälle dürfte vor allem der Mangel an Ausweichmöglichkeiten auf der Piste gewesen sein. Wegen des schönen Wetters zog es über Weihnachten und Neujahr viele Wintersportfans in die Skigebiete. [ weiter ]