Wetterfroscher

Das Unterrichtsmodul für die Primarstufe. Online-Plattform für den angewandten
Wetterunterricht. [ weiter ]

Wetterlexikon

Wie Haustiere die Hundstage überstehen

Die Sommerhitze belastet nicht nur den Menschen, sondern auch Haustiere. Der Schweizer Tierschutz (STS) hat ein paar wichtige Tipps, wie man seinen Lieblingen Abkühlung verschaffen kann. Das A und O ist dabei das Wasser.

Hinein ins kühle Nass! Die meisten Hunde schätzen gerade an heissen Tagen ein Bad im See oder Fluss. Bild: STS

Der Hund liegt nur noch in der Ecke und hechelt ohne Ende. Die Katze ist irgendwohin an einen kühlen Ort verschwunden, der Wellensittich sitzt apathisch auf einem Ast. Allen gemeinsam ist: Sie haben heiss. Und sie sehnen sich danach, dass Frauchen oder Herrchen Abhilfe schafft. «Und das ist auch meist mit relativ einfachen Mitteln möglich», betont Helen Sandmeier, Mediensprecherin beim Schweizer Tierschutz (STS). «Das A und O hierbei sind schattige Rückzugsmöglichkeiten und dass man immer genügend frisches Wasser zum Trinken anbietet.»

Es gibt aber zusätzlich artspezifische Massnahmen. «Gehen Sie mit Hunden während der heissen Jahreszeit am besten am frühen Morgen oder am späten Abend Gassi. Und lassen Sie Ihren Hund nie im parkierten Auto zurück. In einem in der Sonne stehenden Auto kann innert weniger Minuten die Temperatur bis auf 80° C steigen und beim Hund zum Kreislaufkollaps führen. [weiter]

Links