Radar / Gewitter

Aktuelle Gewitter- und Radar-Karte der Schweiz. (c) ETHZ [ weiter ]

Gewitter

Aktuelles Gewittergeschehen auf der Schweizerkarte (blids.de / SIEMENS) [ weiter ]

METEOFON

METEOFON - 0900 57 61 52 Ruf Dein Wetter heute an! (3.13/Min ab Festnetz) [ weiter ]

Gewitter

 

Woran erkenne ich, dass ein Gewitter aufzieht?

Wir gehen in die Berge, weil wir die Natur lieben. Doch lässt diese mit Blitz und Donner „ihre Muskeln spielen“, wird es für uns Wanderer gefährlich. Konstantin Brandes, Meteorologe beim Wetterdienst UBIMET, erklärt, welche konkreten Anzeichen auf ein drohendes Gewitter schließen lassen und was dann zur eigenen Sicherheit zu tun ist.

Hütten sind bei drohenden Gewittern ein höchst willkommener Unterschlupf. Foto: mauritius images / Martin Zwick

Gewitter lassen sich grob in zwei Arten unterteilen: Wärmegewitter und Frontgewitter.

1. Wärmegewitter

Erstere entstehen vor allem an sonnigen Sommertagen, meistens im Laufe des Nachmittags oder am Abend. Zunächst entwickeln sich über den Berghängen Haufenwolken – die klassischen Schönwetterwolken.

Anzeichen: Bleiben sie klein, droht dem Wanderer keine Gefahr. Wachsen sie hingegen zu hohen Wolkentürmen heran, kann es brenzlig werden. Ein weiteres Anzeichen für ein drohendes Gewitter ist die Farbe der Wolken: Wandelt sie sich von weiß zu grau oder dunkelblau, drohen Unwetter. Solche Wärmegewitter regnen sich oft an Ort und Stelle aus und „sterben“ auf diese Weise ab. [weiter]